Architekturfotografie Frankfurt

Wie entsteht ein 360 Grad Foto bzw. eine virtuelle Tour?

Virtuellen 360° Touren bestehen aus mehreren sphärischen Panoramen welche in der Programmierung mithilfe von interaktiven Hotspots miteinander verknüpft werden und so eine Bewegung im dreidimensionalen Raum ermöglichen. Solche Virtuellen Rundgänge sind inzwischen zu einem verbreiteten und mächtigen Marketing-Tool geworden. Der Digitale Wandel hat völlig neue Chancen im Bereich der Werbung mit sich gebracht, heutzutage trägt nahezu jeder ein VR fähiges Smartphone mit sich und auch die Virtual Augmented Reality wird durch zahlreiche Apps wie Sun Surveyor, Streetview, Google Maps & Earth, Gear VR oder zahlreiche Spiele immer stärker in den Alltag integriert. Die rasante Entwicklung hat dafür gesorgt, dass 360° Touren zu einem effektiven Vermarktungstool großer Firmen und Immobilienunternehmen geworden sind und sich bereits längst etabliert haben.

Beispiel für ein einzelne 360° Foto


Um die immensen Vorteile eine virtuellen 360° Panotour zu genießen, ist eine gute Zusammenarbeit zwischen Auftraggeber und VR Agentur nötig! Eine ausführliche Planung der 360 Grad Foto-Tour ist hierbei unabdingbar, denn der Aufwand ist ungleich größer als dies beispielsweise bei herkömmlichen Immobilienfotos der Fall ist.

Welche Räume sollen in die 360° Tour aufgenommen werden und wie viele Panoramen sollen insgesamt erstellt werden?

Welche Features sollen integriert werden (Hotspots, eingebettete Videos, Umgebungsgeräusche und Audiodateien, Bildergalerien, Text oder PDF Dokumente etc.)?

Wie soll die Lichtstimmung sein (Jahres-/Tageszeit) und welche Betriebsabläufe sollen gezeigt werden bzw. was ist das der Marketing-Maßnahme?

 Alle Personen müssen mitspielen, nur so kann ein sauberes Panorama gewährleistet werden.

Alle Personen müssen mitspielen, nur so kann ein sauberes Panorama gewährleistet werden.

 Erhalten Sie einen perfekten Rundumblick über Produktionsflächen Ihres  Unternehmens  und laden Sie zur virtuellen Begehung ein.

Erhalten Sie einen perfekten Rundumblick über Produktionsflächen Ihres Unternehmens und laden Sie zur virtuellen Begehung ein.

 

Am Tag der Aufnahme

Zusammen mit einem verantwortlichen Ansprechpartner vor Ort begeht der Fotograf die zu fotografierenden Räume. Günstige und interessante Perspektiven werden festgelegt. Im Vorfeld sollte der Auftraggeber alle Mitarbeiter über die Fotoaufnahmen informieren. Schließlich müssen alle Anwesenden aktiv mitspielen, da kurzfristig alle Personen den Raum verlassen, oder sich zumindest nicht bewegen dürfen, je nachdem ob sichtbare Personen in dem Panorama gewünscht sind oder nicht. Klar ist auch, dass die Räume vor dem Fototermin sauber gemacht werden müssen.

Für die fotografische Aufnahme wird ein massives Holzstativ, eine DSLR mit einem extrem weitwinkeligem Fisheye-Objektiv, sowie einem Panoramakopf bzw. Nodalpunktadapter auf einer Drehscheibe benötigt. Ausgelöst wird die Kamera über einen Fernauslöser. Ein 360° Kugelpanorama wird dabei aus circa 10 einzelnen Bilddateien zusammengesetzt.

Für eine komplette virtuelle Tour bedarf es mehrerer solcher Aufnahmen von Innen und Außen. Damit alles gut organisiert abläuft und sich die unzähligen Einzelbilder später zuordnen lassen, ist eine gewisse Systematik erforderlich. Zusätzlich zu den normalen Panoramen mit einer modernen Spiegelreflexkamera wie der Nikon D850, werden ggf. auch Luftbildaufnahmen benötigt. Hierfür wird eine Drohne bzw. ein Quadrocopter eingesetzt. Aus circa 100m Höhe wird eine 360° Rundumsicht aus mehreren Einzelbildern erstellt, welche ebenfalls in die Tour eingebettet wird. Eine solche Lageübersicht aus der Luft verschafft einen einzigartigen und vollständigen Überblick über ein komplettes Firmengelände und kann die Navigation maßgeblich vereinfachen. Außerdem bieten Luftaufnahmen ungewohnte Perspektiven und verschaffen Ihnen mehr Aufmerksamkeit in sozialen Medien.

Luftbild Luftaufnahme Liegenschaft Immobilie

Nach dem Fototermin ist der Produktionstag noch nicht beendet. Ggf. müssen Videos erstellt und geschnitten werden, der Vertonung der Umgebungsgeräusche muss erfolgen und evtl. muss ein Sprecher den O-Ton aufzeichnen. Der Ton muss ebenfalls bearbeitet werden und Textdokumente müssen ebenfalls geschrieben werden.

Die Nachbearbeitung

Nach dem Fototermin beginnt die eigentliche Arbeit. Hunderte von Einzelaufnahmen müssen gesichtet, in Ordner sortiert und bearbeitet werden. Nachdem alle Bilder sortiert worden sind werden die RAW-Dateien entwickelt. Hierzu werden Weißabgleich, Tonwerte & Kontraste angepasst; Farben werden korrigiert; Bildfehler retuschiert; Objektivkorrekturen werden vorgenommen und das Bild wird auch etwas nachgeschärft. Anschließend werden die einzelnen Bildgruppen exportiert und in einem Stitching-Programm zusammengerechnet, hierbei müssen auch noch alle Linien begradigt werden um eine horizontale und geometrisch korrekte Perspektive zu gewährleisten. Das zusammengesetzte 360° Panorama muss darüber hinaus in sechs Flächensegmente umgerechnet werden. Auf diese Weise kann nun das Stativ aus dem Bild retuschiert werden und auch andere Retuschen aus den ansonsten stark verzehrten Bereichen müssen nun erfolgen. Nun können die sechs Flächen zu einem 360° x 180° Bild zusammengerechnet werden. Zu guter Letzt wird dieses Panorama nun in Photoshop veredelt und die letzten Bildbearbeitungsschritte erfolgen.

360° Foto

Die Bilder sind im Format 2:1 und werden in der Software zu einer Kugel zusammengerechnet.

Nachdem alle 360 Grad Bilder fertiggestellt sind und auch das Bild-, Ton- und Textmaterial zur Verfügung stehen, kann die virtuelle Tour programmiert werden. Jedem einzelnen Baustein werden die Anfangseinstellungen zugewiesen und die einzelnen Kugelpanoramen werden miteinander über Navigationspfeile oder einen Flurplan miteinander verknüpft. Auch Ihr Firmenlogo, Buttons für die Steuerung, Weblinks, Menüs und eingebettete Dokumente, sowie das Design müssen angepasst werden. Anschließend laden wir eine HTML5 basierte Vorschauversion auf unserem Server hoch und freuen uns über Ihr Feedback. Parallel arbeiten wir an den optional erhältlichen VR Brillen mit eigenem Design, welche Sie als Werbemittel bestellen können.