Architekturfotografie Frankfurt

Immobilien-Exposé: Tipps zur Vermarktung von Gewerbeimmobilien

BusinessPatrick ZasadaComment

Die Vermarktung einer Gewerbeimmobilie gestaltet sich oft als schwierig. Werbebanner, Plakate und Google Adwords Anzeigen sind zwar hilfreich, aber oft nicht so effektiv wie gewünscht. Versuchen Sie es doch mit einem professionellem Immobilien Exposé.

Ein Immobilien Exposé oder professionelles Inserat stellt die bildhafte und textliche Beschreibung einer Immobilie für den Verkauf dar. Hier zeigen wir Ihnen wie Sie Ihr Immobilien Angebot an die Bedürfnisse des Gewerbemarktes anpassen. Sie erfahren wie Sie Ihre Gewerbeimmobilie richtig beschreiben und möglichst viele Interessenten auf sich aufmerksam machen. Unterschätzen Sie auf keinen Fall die Macht des ersten Eindrucks! Vermeiden Sie beispielsweise Handyfotos und zu dunkle Aufnahmen. Professionell präsentierte Immobilien verkaufen sich nämlich nachweislich besser.

gewerbeimmobilie immobilien expose

Die einfachste Lösung für ein Immobilien Exposé sind klassische Immobilienportale wie Immobilienscout, Immowelt, Blackstone, etc. Sie können aber auch eine eigene Webseite, gedruckte Broschüren oder eine E-Mail Kampagne erstellen lassen.

Exposé-Überschrift

Mit einer gelungenen Überschrift des Immobilien Exposés ziehen Sie Aufmerksamkeit auf sich. Heben Sie kurz und knapp hervor was Ihre Immobile auszeichnet. Sie müssen in Sekundenbruchteilen ein Interesse bei potentiellen Kunden wecken. Achten Sie dabei auf zielgruppendefinierte Begrifflichkeiten. Versuchen Sie möglichst unter 30 Zeichen zu bleiben, damit die Überschrift auch in der mobilen Ansicht komplett angezeigt werden kann.

Anschrift und Umgebung

Geben Sie die vollständige Adresse Ihrer Immobilie an, damit diese auch in der Umkreissuche der verschiedenen Immobilienportale angezeigt werden kann. Platzieren Sie wichtige Textbotschaften oben rechts. Psychologischen Erkenntnissen zufolge schauen wir dort zuerst hin.

Nichts ist für den Kauf entscheidender als die Lage! Was nutzt beispielsweise ein riesiges Bürogebäude ohne ausreichende Parkmöglichkeiten? Eine Logistikhalle ohne Anbindung zur Bundesstraße oder ein Einkaufszentrum fernab der Stadt? Auf einem Luftbild können Sie wichtige Details in der Umgebung farblich kennzeichnen und besser visualisieren als mit jedem anderen Medium. Zeigen Sie alle Vorteile Ihrer Lage! Beeindrucken Sie mit Luftbildaufnahmen und 360 Grad Lageübersichten, welche Sie ganz einfach auf Ihrer Webseite einbinden können. Oder werden Sie besonders kreativ und erstellen ein vollständiges Immobilien Exposé als virtuelle 360° Tour und eingebetteten Dokumenten und weiterführenden Informationen.

Visualisierung mit Bildern

Präsentieren Sie Ihre Immobilien mit schönen und aussagekräftigen Bildern. Laut einer Studie ist das Titelbild einer Anzeige zu 87% für den Erfolg einer Werbekampagne verantwortlich. Das Titelbild ist das erste was ein potentieller Kunde von Ihrem Immobilien Exposé sieht, es entscheidet darüber ob die Anzeige angeklickt wird oder nicht. Wählen Sie hier ein repräsentatives Immobilienfoto, welches unter optimalen Lichtbedingungen aufgenommen wurde. Achten Sie hierbei auf Besonderheiten Ihrer Immobile und richten Sie alle Bilder gerade aus. Je nach Größe Ihres Objektes empfehlen wir Ihnen 10 bis 30 Fotos. Lassen Sie Bilder von Innen und Außen erstellen. Anhand der Bilder kann ein potentieller Kunde schnell beurteilen, ob die Immobilie seinen Vorstellungen entspricht. Sie erhalten somit nur relevante Anfragen, da sich nur ernsthafte Interessenten bei Ihnen melden werden. Dadurch sparen Sie Zeit und Geld.

Büro Expose tipps fotografie
Zimmer innenraum foto

Überlassen Sie die Bilder einem Profi. Mit ansprechenden Bildern erhöhen Sie die Anzahl an Klicks, was Ihre Anzeige in den Suchergebnissen aufgrund der höheren Relevanz nach oben steige lässt und Sie dadurch wiederum mehr Klicks generieren können. Dies führt zu einer erhöhten Sichtbarkeit und mehr Interessenten, welche sich bei Ihnen melden. Sie sparen Leerstandskosten und verkürzen die Vermarktungsdauer Ihrer Immobilie. Mit guten Bilder sparen Sie also Geld.

Grundriss

Laden Sie einen gut lesbaren und möglichst vollständigen Grundriss hoch.

Objektbeschreibung – Sachlich, Klar & Informativ

Versetzen Sie sich als erstes in Ihre Zielgruppe und überlegen Sie sich welche Angaben für potentielle Interessenten relevant wären. Beschreiben Sie Ihre Immobilie so genau wie möglich. Die Gewerbeimmobilie sollte mit Ausstattung, Lage und weiteren Besonderheiten so genau und umfangreich wie möglich beschrieben werden. Vergessen Sie nicht infrastrukturelle Anbindungen, wie z.B. die Entfernung zur nächsten Autobahn, zu beschreiben. Je genauer die Beschreibung, desto weniger Zeit brauchen Sie für die Beantwortung allgemeiner Fragen. Außerdem reduzieren Sie damit vergebliche Orts-Termine. Schreiben Sie aber nicht zu lang und vermeiden Sie Füllwörter und zu viele Nebensätze. Zusätzlich können Sie auch ein Werbevideo für sich sprechen lassen.

Die Kriterien einer Immobilie sollten ebenfalls stets angegeben werden, da sich diese direkt auf die Suchergebnisse und Ihre Sichtbarkeit auswirken. Geben Sie Spezifikationen wie die Grundstücks- & Gebäudefläche, Art des Dachs, Art der Heizung, die Anzahl an Räumen und Etagen, den Preis, das Baujahr, Zustand und Sonderausstattungsmerkmale wie z.B. eine Einbauküche, Bodenbeläge etc. immer an. Zählen Sie auch mögliche Verwendungszwecke auf, da viele Internetnutzer über die Freitextsuche suchen und Sie so die Chancen erhöhen gefunden zu werden.

Kontaktmöglichkeiten

Ihre vollständigen Kontaktdaten sollten schnell zu finden sein. Platzieren Sie diese am besten ganz oben auf Ihrer Homepage, sodass der potentielle Interessent nicht lange danach suchen muss. Dazu gehören Ihre E-Mail Adresse, sowie Ihre Mobilfunknummer.

Am Ende der Seite sollten Sie zusätzlich noch ein Kontaktformular integrieren. Dies erhöht die Wahrscheinlichkeit, dass sich ein Interessent auch tatsächlich bei Ihnen meldet. Geben Sie auch Termine zu möglichen Besichtigungen auf Ihrer Webseite an. Sollte eine Anfrage eingehen, fragen Sie am besten als erstes nach einem Termin für ein Telefongespräch.

Das Internet ist ein schnelles Medium. Antworten Sie daher zügig auf Anfragen, anderenfalls verschenken Sie wertvolle Kontakten, sollten Sie sich mit der Beantwortung zu viel Zeit lassen.

 

Beispielhafte Gliederung:

Deckblatt

  • Beschreiben Sie die Lage (z.B. ländlich, zentral, Verkehrsanbindungen)
  • Eigenschaften zum Objekt  & Beschreibung (z. B. Renovierter Altbau)
  • Verwendungszwecke & Zielgruppen (z.B. Bürogebäude für mittlere Unternehmen)
  • Sparen/Preis (z. B. 25.000€ sparen durch Eigenleistung)

Innenteil

  • Professionelle Innen- & Außenaufnahmen mit Beschreibungen zu den Bildern
  • Lageübersicht (z.B. Lageplan oder besser Luftbilder)
  • Relevante Verkehrsanbindungen, Geschäfte und Infrastruktur im Lageplan/Luftbild kennzeichnen.
  • Grundrisse & Bauzeichnungen, Visualisierungen

Letzte Seite

  • Zusammenfassung aller relevanten Daten
  • Mögliche Besichtigungstermine
  • Eventuelle Provisionen
  • Sonstige Kosten
  • Haftung
  • Vollständige Anschrift des Objektes
  • Kontaktdaten