Architekturfotografie Frankfurt

Ihr Dienstleister im Bereich der Immobilienfotografie

Wolken einfügen in Photoshop

Photoshop, Fine ArtPatrick ZasadaComment

Photoshop Spickzettel

  • Ebene duplizieren. Auf oberer Ebene Hauptmotiv maskieren (Himmel ausmaskiert).
  • Zwischenebene erstellen und mit weißem Wolkenpinsel Wolken ins Bild malen.
  • In Filter und Weichzeichnungsgalerie den radialen Weichzeichner oder Bewegungsunschärfe auswählen.
  • Deckkraft der Zwischenebene anpassen.

Oder Texturpakete benutzen und Himmel durch ausmaskieren ersetzten.

In diesem Photoshop Tutorial zeige ich euch, wie man sich Wolken realistisch ins Bild malen kann, sowie wie man Texturpakete sinnvoll einsetzt, um noch bessere Ergebnisse zu erzielen. Für das Erstellen von Wolken ist ein Grafiktablett (Link: http://amzn.to/28KWVMX) sinnvoll, da sich aufgrund der erweiterten Möglichkeiten von Pinseleinstellungen realistischere Ergebnisse einfacher erreichen lassen. Alternativ zeige ich euch wie man Texturen als Vorlage benutzen kann um noch schneller und realistischer gute Ergebnisse zu bekommen. Hierfür habe ich euch eine Zip Datei zum Download bereitgestellt. Diese Zip Datei enthält knapp 100 Fotos von Wolken, sowohl im RAW (.dng) Format, als auch als JPEG.