Architekturfotografie Frankfurt

Ihr Dienstleister im Bereich der Immobilienfotografie

  • Partnershop
  • Langzeitbelichtungen gekonnt umsetzen – Architektur Teil 2 (Basics #4AP)

Langzeitbelichtungen gekonnt umsetzen – Architektur Teil 2 (Basics #4AP)

from 52.00
_DSC5701.jpg

Langzeitbelichtungen gekonnt umsetzen – Architektur Teil 2 (Basics #4AP)

from 52.00

Mit 100% Geld zurück Garantie bei Unzufriedenheit!

Langzeitbelichtungen spielen insbesondere in der Architekturfotografie eine besondere Rolle. Dieser Fotokurs stellt eine Einführung in die Langzeitbelichtungen mit Available Light dar. Bei Tageslicht können mithilfe von Langzeitbelichtungen tolle Effekte verwirklicht werden. Wasserflächen erscheinen glatt, Wolken verwischen am Himmel und wirken sehr weich, Passanten verschwinden von öffentlichen Plätzen und vorbeifahrende Fahrzeuge sind nur noch als sanfte Lichtstreifen erkennbar. Insbesondere für die Fine-Art Fotografie sind Langzeitbelichtungen ausschlaggebend. Wir werden uns diesbezüglich mit den Grundlagen beschäftigen und diese auch gleich in die Tat umsetzten. Hierfür beginnen wir am Frankfurter Westhafen, je nach Bewölkung gehen wir von dort aus entweder zum Hauptbahnhof und Richtung Messe (Messeturm, Tower 185, Westend 1, Silberturm, Maintower, Alte Oper, etc.), oder am Main entlang in Richtung Osthafen, dabei werden wir am Holbeinsteg, am Eisernen Steg, am Römer und der Flößerbrücke, sowie an der Osthafenbrücke halten. Alle Locations werden wir ohnehin nicht fotografieren können, allerdings haben wir diesbezüglich, je nach Interesse, eine große Auswahl.

Dieser Kurs ist für Einsteiger geeignet, welche bereits über Grundkenntnisse der Spiegelreflexfotografie verfügen, aber sich noch nicht näher mit dem Thema der Langzeitbelichtung beschäftigt haben. Du möchtest die beleuchtete Frankfurter Skyline gerne in der Nacht fotografieren, weißt aber nicht wie? Du möchtest öffentliche Plätze wie leergefegt aussehen lassen, hast aber keine Ahnung wie man einen Graufilter korrekt einsetzt? Dann bist du bei diesem Kurs genau richtig! In diesem Kurs wirst du lernen wie du selbstständig beeindruckende Langzeitaufnahmen machst.

Kursinhalt

  • A, S oder M – Welchen Modus soll ich wann nutzen?
  • Zusammenhang von ISO, Blende und Belichtungszeit
  • Wie interpretiere ich das Histogramm
  • Bildaufbau
  • Der Einsatz eines ND-Filters
  • Wie rechne ich Belichtungszeiten um?
  • Wichtiges Zubehör in der Praxis
  • RAW oder JPEG – Vor- und Nachteile

Die Dauer des Workshops ist in etwa auf 4-5 Stunden angelegt, dabei werden wir die ganze Zeit zu Fuß unterwegs sein. Neben deiner Kamera solltest du ein Stativ und einen Graufilter mitbringen, ein Fernauslöser ist selbstverständlich durchaus praktisch. Solltest du keinen Graufilter besitzen, kann ich dir auch einen leihen.

WICHTIG: Vor der Buchung solltet Ihr individuelle Terminvorschläge unbedingt mit mir absprechen!!! Ihr erreicht mich über das Kontaktformular.

Personenzahl:
Quantity:
Add To Cart

Mit 100% Geld zurück Garantie bei Unzufriedenheit!

Langzeitbelichtungen spielen insbesondere in der Architekturfotografie eine besondere Rolle. Dieser Fotokurs stellt eine Einführung in die Langzeitbelichtungen mit Available Light dar. Bei Tageslicht können mithilfe von Langzeitbelichtungen tolle Effekte verwirklicht werden. Wasserflächen erscheinen glatt, Wolken verwischen am Himmel und wirken sehr weich, Passanten verschwinden von öffentlichen Plätzen und vorbeifahrende Fahrzeuge sind nur noch als sanfte Lichtstreifen erkennbar. Insbesondere für die Fine-Art Fotografie sind Langzeitbelichtungen ausschlaggebend. Wir werden uns diesbezüglich mit den Grundlagen beschäftigen und diese auch gleich in die Tat umsetzten. Hierfür beginnen wir am Frankfurter Westhafen, je nach Bewölkung gehen wir von dort aus entweder zum Hauptbahnhof und Richtung Messe (Messeturm, Tower 185, Westend 1, Silberturm, Maintower, Alte Oper, etc.), oder am Main entlang in Richtung Osthafen, dabei werden wir am Holbeinsteg, am Eisernen Steg, am Römer und der Flößerbrücke, sowie an der Osthafenbrücke halten. Alle Locations werden wir ohnehin nicht fotografieren können, allerdings haben wir diesbezüglich, je nach Interesse, eine große Auswahl.

Dieser Kurs ist für Einsteiger geeignet, welche bereits über Grundkenntnisse der Spiegelreflexfotografie verfügen, aber sich noch nicht näher mit dem Thema der Langzeitbelichtung beschäftigt haben. Du möchtest die beleuchtete Frankfurter Skyline gerne in der Nacht fotografieren, weißt aber nicht wie? Du möchtest öffentliche Plätze wie leergefegt aussehen lassen, hast aber keine Ahnung wie man einen Graufilter korrekt einsetzt? Dann bist du bei diesem Kurs genau richtig! In diesem Kurs wirst du lernen wie du selbstständig beeindruckende Langzeitaufnahmen machst.

Kursinhalt

  • A, S oder M – Welchen Modus soll ich wann nutzen?
  • Zusammenhang von ISO, Blende und Belichtungszeit
  • Wie interpretiere ich das Histogramm
  • Bildaufbau
  • Der Einsatz eines ND-Filters
  • Wie rechne ich Belichtungszeiten um?
  • Wichtiges Zubehör in der Praxis
  • RAW oder JPEG – Vor- und Nachteile

Die Dauer des Workshops ist in etwa auf 4-5 Stunden angelegt, dabei werden wir die ganze Zeit zu Fuß unterwegs sein. Neben deiner Kamera solltest du ein Stativ und einen Graufilter mitbringen, ein Fernauslöser ist selbstverständlich durchaus praktisch. Solltest du keinen Graufilter besitzen, kann ich dir auch einen leihen.

WICHTIG: Vor der Buchung solltet Ihr individuelle Terminvorschläge unbedingt mit mir absprechen!!! Ihr erreicht mich über das Kontaktformular.